Die Bayerische Ehrenamtskarte:
Ein Zeichen der Anerkennung

 Staatsministerin Emilia Müller

 Ehrenamt zahlt sich aus. Das wissen die Menschen, die sich engagieren schon lange! Engagement ist keine Last, sondern eine Quelle, aus der wir schöpfen können. Denn sich engagieren heißt auch, mit zu gestalten, zu formen, zu verändern.

Es erfüllt Menschen, ihre Kompetenz einzubringen, ihr Wissen und ihre Erfahrung mit anderen zu teilen und damit Solidarität zu leben. Im Ehrenamt bekommt man vielfältig zurück, was man gibt, in Form von Befriedigung, in dem Wissen gebraucht zu werden und anderen helfen zu können. Im Ehrenamt vereinen sich Freiwilligkeit, Freiheitlichkeit und Verantwortung. Das hält unsere Gesellschaft zusammen.

Mit der Bayerischen Ehrenamtskarte wollen wir ein Zeichen der Anerkennung setzen für all diejenigen Ehrenamtlichen, die sich ganz besonders für das Gemeinwesen engagieren. Wir wissen, dass Menschen, die sich ehrenamtlich betätigen, dies aus einem Impuls ihres Herzens heraus tun, und nicht, um irgendwelche Vorteile zu erlangen. Aber dennoch – oder vielleicht gerade deswegen – wollen wir Ihnen mit der Bayerischen Ehrenamtkarte sagen.

Danke für Ihr besonderes Engagement!

Unterschrift-emilia-mueller

Emilia Müller
Staatsministerin

 

Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Logo: Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration