Die Preisträger in Kategorie 1 „Innovative Projekte“
dotiert mit jeweils 10.000 €:

Panama – gesucht und gefunden

Wittelsbacher Grundschule, Augsburg

Preisträger Panamav.l.n.r.: Staatsministerin a.D. Christa Stewens, Iris Samajdar, Christian Samajdar, Silvia Wünsche, Ehrenamtsstaatssekretär Johannes Hintersberger (Foto: StMAS/Katrin Heyer)

‘Panama gesucht und gefunden‘ heißt das ehrenamtliche Filmprojekt, das eine Übergangsklasse gemeinsam mit Senioren des Albertusheims durchgeführt hat. „Das Projekt hat die Jury überzeugt, weil es neue Impulse für ehrenamtliches Engagement gesetzt hat. So sind dadurch beispielsweise 20 Familienpatenschaften für Familien der Kinder aus den Übergangsklassen entstanden. Ich bin sicher, dass auch das Preisgeld von 10.000 Euro für weitere ehrenamtliche Innovationen an der Schule sorgen wird“, betonte Staatssekretär Johannes Hintersberger.

 

Juniorvorstandschaft

1. FC Rieden

Preisträger Juniorenvorstandschaftv.l.n.r.: Staatsministerin a.D. Christa Stewens, MdL Dr. Harald Schwartz, Herr Robert Damme, Herr Hans Fischer, Ehrenamtsstaatssekretär Johannes Hintersberger (Foto: StMAS/Katrin Heyer)

„Die ‚Juniorvorstandschaft‘ des 1. FC Rieden übernimmt eigenverantwortlich einzelne Projekte. So wird bereits die Vereinsjugend an die ehrenamtliche Arbeit im Verein herangeführt. Gleichzeitig unterstützt und entlastet sie die eigentliche Vorstandschaft. Dafür braucht man gegenseitiges Vertrauen und muss Verantwortung abgeben und übernehmen. Dies fördert aber auch den Zusammenhalt der Generationen. Das sind die Schlüssel, die der 1. FC Rieden für seine erfolgreiche Vereinsarbeit gefunden hat. Er ist damit zu einem Vorbild für die Vereinslandschaft in Bayern geworden. Das hat auch die Jury überzeugt. Ich freue mich, dass ich den 1. FC Rieden mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt in Höhe von 10.000 Euro auszeichnen kann“, so Staatssekretär Johannes Hintersberger.

 

Ina-Interkulturelles Netz Altenhilfe

SIC-Tochtergesellschaft der AWO Augsburg

Preisträger Inav.l.n.r.: Nimet Saran, Staatsministerin a.D. Christa Stewens, Nurten Sertkaya, Ufuk Sayin, Eckhard Rasedron, Ehrenamtsstaatssekretär Johannes Hintersberger (Foto: StMAS/Katrin Heyer)

„Das ‚Interkulturelle Netz Altenhilfe – ina‘ bietet mit zahlreichen Ehrenamtlichen Senioren mit Migrationshintergrund bedarfsgerechte Angebote der Altenhilfe. So gibt es beispielsweise türkischsprachige Frühstückstreffs und Besuchsdienste. Die Ehrenamtlichen bringen sich auch in türkischsprachige Betreuungs- und Wohngruppen ein. Dadurch entsteht für Senioren eine familiäre Atmosphäre. Denn Integration kennt keine Altersgrenze. Ich freue mich, dass ich das Projekt mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt in Höhe von 10.000 Euro auszeichnen kann“, zeigte sich Staatssekretär Johannes Hintersberger erfreut.

 

Zukunftswerkstätten –
Jugend im Landkreis Kulmbach

Landkreisjugendarbeit und Kreisjugendring Kulmbach

Preisträger Zukunftswerkstättenv.l.n.r., hinten: Jonas Gleich, Landrat Klaus Söllner, Staatsministerin a.D. Christa Stewens, Jürgen Ziegler, Ehrenamtsstaatsekretär Johannes Hintersberger, vorne: Melanie Dippold, Sabine Knobloch (Foto: StMAS/Katrin Heyer)

Im Projekt ‚Zukunftswerkstätten - Jugend im Landkreis Kulmbach‘ der Landkreisjugendarbeit und des Kreisjugendringes Kulmbach bringen sich Jugendliche aktiv in die Gemeinde ein. Sie vertreten ihre Interessen gegenüber der Gemeinde und helfen bei der Umsetzung. „Wir brauchen junge Menschen, die sich aktiv in unsere Zivilgesellschaft einbringen. Sie sind der beste Garant dafür, dass die Werte unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung mit Leben erfüllt und weitergetragen werden“, betonte Staatssekretär Johannes Hintersberger und ergänzte: „Gerade junge Menschen müssen bürgerschaftliches Engagement erleben. Mit dem Projekt ‚Zukunftswerkstätten‘ wurde in der Region ein Prozess in Gang gesetzt. Das hat die Jury überzeugt. Ich freue mich, dass ich das Projekt mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt in Höhe von 10.000 Euro auszeichnen kann.“

 

„CAMPUSAsyl e.V.“

CAMPUSAsyl .e.V.

Preisträger CampusAsylv.l.n.r.: Lisa-Marie Singer, Staatsministerin a.D. Christa Stewens, Humam Sari, Eva König, Ehrenamtsstaatssekretär Johannes Hintersberger (Foto: StMAS/Katrin Heyer)

Das Projekt ‚CAMPUSAsyl e.V.‘ ist eine Plattform der Regensburger Hochschulen und trägt zur Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern bei. „400 Aktive stellen hier eine Bandbreite an Angeboten auf die Beine. So werden beispielsweise spezielle Deutschkurse für Frauen, für Kinder und Jugendliche oder für Studium und Beruf angeboten. CAMPUSAsyl bietet auch einen Dolmetscherpool und ein Förderprogramm für studierende Flüchtlinge an. Daneben gibt es noch verschiedene Alltags- und Freizeitangebote. Das Netzwerk nutzt die Ressourcen und Kompetenzen der Hochschule. Außerdem erfolgt so eine wissenschaftliche Begleitung. Das hat die Jury überzeugt. Es ist großartig zu sehen, welchen Einsatz Studierende hier leisten. Ich freue mich, dass ich das Projekt ‚CAMPUSAsyl e.V.‘ mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt in Höhe von 10.000 Euro auszeichnen kann“, betonte Staatssekretär Johannes Hintersberger.

 

Trostberger Modell “Brückenschule”

Brückenschule Trostberg

Preisträger Brückenschulev.l.n.r.: Bürgermeister Karl Schleid, Brigitte Bartl, Simone Ishaq, Staatsministerin a.D. Christa Stewens, Marianne Penn, Ehrenamtsstaatssekretär Johannes Hintersberger (Foto: StMAS/Katrin Heyer)

Als Trostberger Modell ‚Brückenschule‘ wurde rein ehrenamtlich ein Bildungsprojekt für geflüchtete junge Erwachsene aufgebaut und ein hochwertiger und bedürfnisorientierter Stundenplan erstellt. So konnten bereits junge Menschen in Arbeitsverhältnisse vermittelt werden. „Die ‚Brückenschule‘ in Trostberg bietet ein individuelles und ganzheitliches Angebot für junge Flüchtlinge auf ehrenamtlicher Basis. Vermittelt werden beispielsweise Sprachkenntnisse, berufs- und gesellschaftspolitische Fähigkeiten sowie freiheitlich demokratische Grundwerte. Es stehen aber auch Mathematik, PC-Kurse, Verkehrsunterricht, Sport und Theater auf dem Plan. Das hat die Jury überzeugt. Ich freue mich, dass ich das Trostberger Modell ‚Brückenschule‘ mit dem Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt in Höhe von 10.000 Euro auszeichnen kann“, so Staatssekretär Johannes Hintersberger bei der Preisverleihung.

Logo: Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration  //Zukunftsministerium - Was Menschen berührt